Radstadt – lange Tradition inmitten der Salzburger Sportwelt

Radstadt, 70 Kilometer südlich von Salzburg gelegen, ist umgeben von hohen Bergen und einem atemberaubenden Naturpanorama. Das 5.000-Einwohner-Städchen ist aufgrund seiner zentralen Lage inmitten der Salzburger Sportwelt nicht nur Ausgangspunkt für Wanderer und Radfahrer, sondern besticht zudem durch sein historisches Flair. Bereits 1289 erhielt das auf 856 Metern Höhe gelegene Radstadt wegen seiner strategisch bedeutsamen Lage das Stadtrecht. Tradition und Gastlichkeit werden seither von den Radstädtern großgeschrieben.

Besucher, die sich auf die Spuren der mittelalterlichen Vergangenheit Radstadts begeben möchten, können nicht nur an der gut erhaltenen Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert entlang schlendern, sondern werden ebenso von der Stadtpfarrkirche und dem Schusterturm fasziniert sein. Darüber hinaus können die Gäste in den beiden anderen Gotteshäusern – der Kapuzinerkirche mit Gruft und der Loretokirche – die historische Atmosphäre der Bergstadt genießen.

Die traditionsbewussten Radstädter erfreuen ihre Gäste jeden Sommer beim Knödelfest mit kulinarischen Köstlichkeiten. Aber auch beim Garde- und beim Bergfest feiern sie gerne und ausgiebig, während sie auf dem Kunsthandwerksmarkt Arbeiten von höchster Qualität präsentieren. Das Musikfestival „Paul-Hofhaimer-Tage“ hingegen zieht jährlich viele Kulturliebhaber nach Radstadt. Ebenso sind die vielen anderen regelmäßigen Veranstaltungen – wie Stadtführungen, Folkloredarbietungen, geführte Wanderungen und der Wochenmarkt – bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt.

Schöne Aussichten in Aussicht

Herrschaftliche Zweitausender ragen inmitten unberührter Natur in den strahlendblauen Sommerhimmel , es duftet verführerisch nach wilden Kräutern, während in den Baumwipfeln die Vögel zwitschern und auf den saftgrünen Almwiesen die Bienen summen – Der Aufstieg auf den Roßberg , den 1.768 Meter hohen Hausberg von Radstadt, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Und wer erst einmal den Berg erklommen hat, wird mit einem unbeschreiblichen Blick auf 150 Alpengipfel noch mehr belohnt. Zweimal täglich verkehrt hier oben auch der „Radstädter Wanderbus“, um allen Besuchern des mittelalterlichen Städtchens diese Aussicht zu ermöglichen.

Bei einem Ausflug über abwechslungsreiche Wander- und Trekkingrouten locken an den gut und einheitlich ausgeschilderten Wegen traditionelle Almhütten mit herzhafter Pongauer Hausmannskost und kühlen Getränken.

Die prächtige Burg Hohenwerfen mit ihrer einmaligen Greifvogelschau im nahe gelegenen Werfen ist ebenso einfach zu erreichen wie einige sehr eindrucksvolle Naturschauspiele. So sind die teils wenige Meter breite Liechtensteinklamm und der schneebedeckte Dachsteingletscher nur 30 Kilometer entfernt, zu dem spektakulären Höhlensystem der Eisriesenwelt sind es gerade einmal 35 Kilometer. Und das Beste: Mit der „SalzburgerLand Card“ gibt es freien Eintritt zu insgesamt 190 Sehenswürdigkeiten im gesamten Bundesland, etwa in die Museen der 70 Kilometer entfernten Mozartstadt Salzburg, in spannende Naturparks und Bäder.

Golfen in luftiger Höhe.

Unsere Golfanlage mit dem 18 Loch Meisterschaftsplatz und dem 9 Loch Kompaktplatz besticht nicht nur durch ihre überdachte Driving Range und das unbeschreibliche Bergpanorama. Auch Abschlag 13 auf 994 Metern Seehöhe und einer Höhendifferenz von 84 Metern macht Radstadt zu einem beliebten Ziel für alle Golf-Fans. Das absolute Highlight ist aber sicherlich der Birdie-Jet, eine mit Bar und Stereoanlage ausgestattete Golfgondelbahn.

Ob luxuriöses 4-Sterne Superior Hotel oder gemütliche Frühstückspension – Direkt am Golfplatz finden Sie garantiert das passende Quartier!

Radstadt – Der Name ist Programm!

Nicht nur zum legendären Amadé-Radmarathon, der jährlich im Mai fast 2.000 Sportler anlockt, gilt Radstadt als Paradies für Radler. Denn das gut ausgeschilderte Wegenetz durch die unberührte Natur lässt keine Wünsche offen. Gemütliche familienfreundliche Strecken rund um unser mittelalterliches Städtchen sind ebenso in unserem neuen Kartenmaterial eingezeichnet wie die anspruchsvollen Bergrouten für schweißtreibende Tagestouren. Und auch Mountainbiker kommen in der Region um Radstadt mit den 20 neu beschilderten Strecken voll auf ihre Kosten. So können anspruchsvolle Fahrer etwa auf der Route zum Roßbrand 900 Höhenmeter in herrlicher Natur überwinden.

Alle Infos zum Radeln & Biken rund um Radstadt finden Sie HIER.

Der Ennsradweg führt von den Radstädter Tauern an klaren Wildbächen und idyllischen Dörfern vorbei bis zur Donau. Radstadt ist dabei die erste Station der 250 Kilometer langen Route, die mit flachen Abschnitten und anspruchsvollen Anstiegen für viel Abwechslung sorgt.

Info: www.ennsradweg.at

Tourismusverband Radstadt

Stadtplatz 17
A-5550 Radstadt

Hotline: +43 6452 7472
E-Mail: info@radstadt.com
Homepage: www.radstadt.com

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
In den Hauptsaisonzeiten ist das Büro auch an Samstagen von 09.00 bis 12.00 Uhr