Salzburger Sportwelt / Winter

Familienurlaub mit „fun-tastischen“ Tagen im Schnee

Ausgezeichnete, familienfreundliche Skigebiete in der Salzburger Sportwelt

Große und kleine Wintersportler fühlen sich auf den Pisten der acht Orten in der Salzburger Sportwelt – Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos – besonders wohl. Das vielfältige Pistenangebot im Herzen von Ski amadé, die Familienfreundlichkeit des Serviceangebots, Snowparks, Funslopes und 25 Ski- und Snowboardschulen sind die Garanten für einen abwechslungsreichen Winterurlaub. Besonders günstige Familien-Packages und das neue Angebot „Mini’s Week“ schonen das Budget.

Überschaubar, malerisch und familiär – so präsentieren sich die acht Wintersport-orte der Salzburger Sportwelt, dem winterlichen Herzstück von Ski amadé mit insgesamt 760 Pistenkilometern. Imposante Gebirgsketten und verschneite Gipfel mit grandiosen Ausblicken bilden die Kulisse für den Familienurlaub. Die Skigebiete sind vielfältig, aber übersichtlich: Das Skigebiet in Eben verfügt beispielsweise über sechs Pistenkilometer, Filzmoos über zwanzig Pistenkilometer und Flachau über 56 Pistenkilometer. Auch wenn man mit Ski amadé mitten in Österreichs größtem Skivergnügen ist, kann man den Skiurlaub auch im Kleinen genießen.

Ausgezeichnete Familienfreundlichkeit 

Die acht Orte mit wenigen tausend Einwohnern sind klein und heimelig. Die modernen Ski- und Liftanlagen komfortabel und zum größten Teil mit Bubbles und Sitzheizungen ausgestattet. Leicht erreichbare Übungslifte und die für Kinder reservierten Schnee-Areale liegen zentral und sind von den Hotels zu Fuß oder mit kostenlosen Skibussen erreichbar. Das Skigebiet „monte popolo“ in Eben wurde beim 20. Internationalen Ski-Area-Test 2015 als „Familienskigebiet des Jahres“ ausgezeichnet: Funpark, Erlebnispiste, Kinderland und die kindersichere 6er-Doppelsesselbahn machen das Skigebiet zum Erlebnisberg für die ganze Familie.

Veranstaltungstipp: Großes „monte popolo“-Familienfest am 12. Februar 2017 

Winterliche Abenteuerberge für Kinder und Betreuung ab zwei Jahren

In WAGRAINI’s Winterwelt laden der lange Waldzauberteppich, die Tubingbahn, das Reifen-Karussell, der Kids Beginners Snowpark, das Iglu und das Zwergenhaus zum kreativen Austoben, Spielen und Aufwärmen ein.
Auf dem Geisterberg in St. Johann kann im Winter die abenteuerliche Teufelsroute mit Skiern befahren werden: Unheimliche Hexen- und Krampusgestalten säumen den Parcours durch den Familien-Erlebnispark am Gernkogel. 
Im Fichtelland an der Talstation Hochbifang der Skischaukel Radstadt-Altenmarkt geht’s auf Skiern von einer sprechenden Figur zur nächsten – einmal quer durch den märchenhaften Winterwald.
Im Kinderclub der Skischule Filzmoos werden Kinder bereits aber zwei Jahren liebevoll und einfühlsam – auch ohne Skiunterricht – betreut. Mit einem Kinderrestaurant, einer Spiel- und Malecke, Ruhemöglichkeiten und vielen weiteren Annehmlichkeiten wissen Eltern ihren Nachwuchs hier bestens versorgt.

Von Anfang an in besten Händen in 25 Ski- und Snowboardschulen

Mit Olympiasieger Hermann Maier und Weltmeister Michael Walchhofer kommen gleich zwei große ehemalige Skistars aus der Salzburger Sportwelt: Heute geben die Teams der Hermann Maier-Skischule in Flachau und der Skischule Top-Alpin Walchhofer in Zauchensee das Wissen und die Erfahrung der erfolgreichen Rennläufer aus erster Hand weiter. Sie sind zwei von insgesamt 25 Ski- und Snowboardschulen in der Region. In vielen von ihnen werden bereits Kinder ab drei Jahren unterrichtet: Um sie nicht zu überfordern, sind die Gruppen klein und die Herangehensweise eine spielerische. Bei sehr schlechtem Wetter verfügen viele Skischulen über gemütliche Spiel- und Aufenthaltsräume, in denen die Kinder sich aufwärmen und stärken können. Der Übungshang mit Sammelplatz, Zauberteppich, Übungslift und Maskottchen ist ein großer Outdoor-Spielplatz mit bester Betreuung. Oft gibt es auch Schnupperkurse mit kurzen Kurseinheiten an zwei oder drei Tagen. Für ältere Kinder werden Gruppenkurse oder Privatunterricht angeboten: Je nach Wunsch geht’s hier um die Perfektionierung der Technik oder ums Erlernen der FIS-Pistenregeln; es geht ins Gelände, in den Snowpark oder zum Stangentraining. Die Kurse werden mehrsprachig angeboten.

Sorglos carven mit dem besten Material

Zum Spaß auf der Piste gehört die richtige Ausrüstung: Und auch hier sind Familien mit Kindern in der Salzburger Sportwelt bestens beraten. Schmerzende Skischuhe gehören längst der Vergangenheit an: Komfortable Schuhe, leicht drehende Carving-Ski und gut sitzende Helme sind die Voraussetzung für das Wohlgefühl auf der Piste. Und so verfügt jeder Wintersportort über einen oder mehrere Skiverleihe. Wenn das Material nicht passt, kann flexibel getauscht werden. 

Neues Ausprobieren in Snowparks und Funslopes

Die Snowparks in der Salzburger Sportwelt sind die hippen Treffpunkte der jungen Freestyle-Szene. Freeskier und Snowboarder haben die Möglichkeit, ihre Grenzen auszuloten und Neues auszuprobieren. An Anfänger richten sich der übersichtlich gestaltete Boarder- und Freeride-Park Eben und der Easy Park am Übungslift Zauchensee. Der BETTERPARK in St. Johann-Alpendorf erfordert mit seinen ca. zwanzig Obstacles bereits mehr Können. Und ein echtes Freeride-Mekka für Cracks ist der legendäre Absolut Park in Flachauwinkl-Kleinarl mit seinen über 100 Obstacles in fünf Sektionen. Gigantisch ist die Superpipe mit einer Länge von 160 Metern und einer Höhe von 6,80 Metern. Zum Absolut Park gehört der Burton „The Stash“-Park, ein riesiges Backcountry-Areal mit zahlreichen Natural Powder Jumps, Cliffs und Windlips, kombiniert mit leichten Holzobstacles – ein besonderes Erlebnis auch für Kinder! Jede Menge Spaß für Groß und Klein versprechen die 600 Meter lange Soko Funslope Wagrain und die Funslope St. Johann-Alpendorf. Speziell für Kinder reserviert ist der PlaygroundSnow in Radstadt-Altenmarkt.

Warmes Wasser und rasante Rodelpartien

Nach einem langen Skitag locken die Therme Amadé in Altenmarkt und das Erlebnisbad Wasserwelt Wagrain. Beide Freizeiteinrichtungen verfügen über großzügige Kinderbereiche mit Rutschen, Kleinkindbecken, Animation und Indoor-Erlebniswelt. Weitläufige Saunalandschaften bieten Eltern Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten. Ein vielfältiges Wellness- und Massageangebot in der Therme Amadé verspricht Entspannung pur.
Weitere Infos: www.thermeamade.at | www.wasserwelt.at

Wer am Abend noch mehr Lust auf Action hat, der begibt sich auf eine der 13 beleuchteten Rodelbahnen in der Salzburger Sportwelt: Nach dem Aufstieg und einer kulinarischen Einkehr geht’s auf autofreien und bis zu 6,5 Kilometer langen Strecken zurück ins Tal. Insgesamt gibt es in der Region 18 Rodelstrecken.

Das Urlaubs-Zuhause“ in der Salzburger Sportwelt.

Viele Gastgeber in der Salzburger Sportwelt haben sich auf die Wünsche und Bedürfnisse von Familien spezialisiert. So etwa bieten sie Langschläferfrühstück, großzügige Ferienwohnungen oder Kinderanimationsprogramme an. Ein besonderes Erlebnis ist der Urlaub am Bauernhof: Auf über 80 Höfen in der Salzburger Sportwelt haben Kinder die Möglichkeit, das bäuerliche Leben mit seinen alltäglichen Arbeiten und vielen Tieren zu entdecken. Zudem gibt es in der Salzburger Sportwelt zahlreiche qualitätsgeprüfte Familienhotels.

Attraktive Familien-Packages und Angebote für den Winter 2016/17

Familien-Package 1: Ski amadé Osterpackage – „Große Oster-Familienaktion“

Beim „Ski amadé Osterpackage“ düsen Kinder bis 15 Jahre frei über die Pisten. Einzige Bedingung: Der Ski-Pass-Kauf (ab 6 Tage) für mindestens einen Elternteil. Spezielle Highlights sorgen für einen kurzweiligen Familienurlaub!
Angebot gültig von 18.03.2017 bis 22.4.2017 *)

Familien-Package 2: „Ski amadé Osterfamilienaktion“

7 Übernachtungen im Appartement inkl. 6-Tage-Skipass für Ski amadé für 2 Erwachsene und 2 Kinder ab 1.306,-- Euro.
Angebot gültig von 18.03.2017 bis 22.4.2017 *)

Neu: „Mini’s Week“ für Kinder bis 6 Jahre

Während der „Mini’s Week“ erhalten Kinder bis 6 Jahre für nur 100 Euro:

  • 7 Übernachtungen im Zimmer der Eltern
  • einen Skikurs (entweder 5 mal einen halben Tag oder drei ganze Tage)
  • Skiverleih für 6 Tage 
  • einen 6-Tage-Skipass

Die „Mini’s Week“ ist gültig pro Kleinkind ab Jahrgang 2011 und kostet 100 Euro pro Kind
Angebot gültig von 07. bis 21.01.2017

*) Die Oster-Packages sind kombinierbar mit dem Angebot „Bring a friend“:

Neu: „Bring a friend“ (vormals „Ladies Week“)

Bei Buchung eines Wochenpakets im Doppelzimmer bekommt die zweite Person einen 6-Tage-Skipass für Ski amadé geschenkt. Zudem findet während des Angebotszeitraums ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Partys, Konzerten, Ski-Tests, Ski-Guidings, Hüttenabenden, Fackelwanderungen, speziellen SPA-Angeboten in den Hotels und vielen anderen Veranstaltungen statt.
Angebot gültig von 25.03. bis 01.04.2017

Die Salzburger Sportwelt umfasst die acht Ferienorte Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos und bildet das winterliche Herzstück von Ski amadé. Dieses gilt mit 760 Pistenkilometern, 270 Berg- und Liftanlagen, 25 Ski- und Snowboardschulen und über 120 Skihütten als Österreichs größtes Skivergnügen. 

Die Wintersaison 2016/17 startet in der Salzburger Sportwelt mit den zwei Winter-openings am 08. bis 11.12.2016 in Flachau und in Wagrain-Kleinarl.

Pressebild-Service der Salzburger Sportwelt. Bitte fordern Sie das gewünschte, druckfähige Bildmaterial per E-mail an unter a.zuljan@salzburgersportwelt.com


Winterspaß und „fun-tastische“ Tage im Schnee für die ganze Familie.
© Salzburger Sportwelt/Ikarus

Winterliche Abenteuerberge bie-ten jede Menge Spaß
© Salzburger Sportwelt/Ikarus

Die Skizwerge starten schon mit drei Jahren auf der Piste durch.
© Salzburger Sportwelt/Ikarus 

Die Salzburger Sportwelt ist ideal für Familien
© Ski amadé

Großes Wintervergnügen abseits der Piste: In der Salzburger Sport-welt gibt es 18 Rodelbahnen.
© Salzburger Sportwelt/Ikarus

Für „Nachteulen“ sind 13 Rodel-bahnen mit Flutlicht ausgestattet.
© Salzburger Sportwelt/Ikarus

Neues  Angebot „Mini’s Week“ 2017
© Ski amadé

Kulinarik auf 120 Skihütten.
© Salzburger Sportwelt/Ikarus